Es muss wenig gesagt werden zu dieser bekanntesten und aufregenden Tour im alten Flussbett. Nur in der Trockenzeit oder bei wenig Regen zugänglich. Sicherlich ist es die beliebteste und bekannteste Wanderung der Insel, allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass es auch die unfallträchtigste Tour ist aufgrund der Leichtsinnigkeit vieler Wanderer im Alleingang. Diese einzigartige Schlucht zu entdecken, ist eine Erfahrung, die man nie vergisst! Der Ausgang der Schlucht lädt uns ein, am gut besuchten Kiesstrand des Torrent de Pareis zu baden. Die Rückkehr erfolgt aus dem kleinen Hafen von Sa Calobra per Linienboot nach Puerto Sóller oder per Linienbus zum Ausgangspunkt, je nach Seegang. Achtung! Sehr schwierige und sehr anspruchsvolle Wanderung, die zwischen großen Felsen und hohen Schluchtwänden verläuft. Ausgeschlossen werden Personen mit Höhenangst, Knieproblemen und ungenügender Kondition.

Grad: Schwer
Strecke: Streckenwanderung
Länge: 9 km
Gehzeit: 6 h
Höhenunterschied: -600 m
Uhrzeit und Treffpunkt: 7.30 h, vor der Kirche von Puerto Sóller (Sommer um 6.45 h)
Hora de retorno: um 14 h, 15 h oder 16.45 h per Schiff, oder um 15 h per Linienbus. Abhängig vom Seegang.
Kinder: Nein
Bademöglichkeit: Ja
Jahreszeit: von 1 April bis 31 Oktober, ausser bei Nässe
Ortschaft: Escorca
Empfehlungen: Wasser, Badesachen und Trekking Schuhe (keine Wanderstöcke)
Preis: 49€
Der Preis beinhaltet: geführte Wanderung mehrsprachig, mallorquinisches Picknick (kalt) und kostenloser Transfer ab Treffpunkt.